KawasakiS Stammtisch NRW

Stammtisch - Touren - Treffen - Klönen

Der 158 Stammtisch der KawasakiS NRW sollte uns mal wieder etwas weiter weg aus unseren Gefilden führen.

Unser Hondafahrer Bernd wollte auch mal einen Stammtisch organisieren, so dass wir uns in Richtung Rösrath bewegt haben.

Geplant war, dass wir hier gegen 12 Uhr mit unseren Moppeds starten und am Nachmittag im Bergischen noch schöne Runden mit unserem Tourguide Bernd drehen, doch leider hat uns das Wetter einen kräftigen Strich durch die Rechnung gemacht. So wurde am Morgen des Stammtischtages kurzfristig und spontan nach Fahrgemeinschaften gesucht, denn den Regen hatten wir nicht wirklich auf dem Plan (oder wollten wir ihn nicht auf dem Plan haben?)...

So trudelten ab 18:30 Uhr die verschiedenen Fahrgemeinschaften nach und nach in Rösrath im Landhotel Naafs Häuschen ein. Schon beim Befahren des Parkplatzes war klar, hier ist ein Ambiente, was die KawasakiS NRW bislang seltenst gesehen haben. Alles war etwas gehobener, die Tische mit Silber und Stoffservietten ausgekleidet, ein sehr ansprechendes Ambiente. Nachdem alle die Plätze eingenommen hatten, wurde auch mit dem Blick in die Speisekarte klar, hier gibt es was "Besonderes".
Die Bestellung der Speisen verlief komplikationslos und so konnten wir uns bis zur Lieferun unserer Bestellungen dem üblichen Benzingesprächen zuwenden. Da zb. in der kommenden Woche in Würzburg das Treffen ansteht, wurde natürlich auch darüber gefachsimpelt, die Anfahrt, was man dort vor hätte, etc. Dann kam das Essen. Die Steak-Fraktion konnte sich nun wahrlich nicht beschweren, die "Einzelteile" des Rindes waren zwar erst etwas klein geraten, die Überraschung folgte aber auf dem Fuß: Es gab einen 2. Teller, weil die Fleischstücke nicht größer werden wollten. Aber auch die restlichen KawasakiS konnten sich über ihre Bestellungen erfreuen und während man es sich munden ließ, ward es erst einmal stiller.
Nachdem wir mit Speisen fertig waren, folgte der übliche Bikertalk. Treffen, Moppeds, der nächste Stammtisch etc. Wie üblich halt.

Beinahe gemeinsam verließen wir das Lokal gegen 23:30 Uhr und fuhren gen Heimat...